Aber sowas von ...
Das tat gut
Die Hauptursache für die Unordnung in uns selbst ist die Suche nach der Wirklichkeit, die uns ein anderer verspricht.
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
Sorge dafür, dass du am Ende nichts zu bereuen hast
Es ist erschütternd zu erfahren, was die meisten Menschen am Ende ihres Lebens bereuen und bedauern. In ihrem Bestseller „5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“ beschreibt dies Bronnie Ware, eine ehemalige Hospizschwester.
Am erstaunlichsten für sie war, dass viele sagten: „Mir war nicht bewusst, dass ein glückliches Leben eine Frage der Entscheidung ist. Heute – am Ende meines Lebens – weiß ich: Ich hätte mich dafür entscheiden können, solch ein Leben zu erschaffen.“
Höre, was die anderen vier Dinge waren und sorge dafür, dass du selbst am Ende deines zeitlich begrenzten Lebens sagen kannst: „Ja, ich habe mein Leben gelebt und dabei immer mehr auf mein Herz gehört. Ich kann jetzt erfüllt, dankbar und im Frieden Abschied nehmen. Und freue mich auf meine Rückkehr nach Hause.“
Erste Handgriffe morgens