Rolle des Feiglings

Hey Monique,
ich sah mich in der Rolle des Feiglings, der sich nicht als #Feigling fühlte, weil wir eine liebende #Familie sind,

in der es so etwas wie Feiglinge nicht gibt.

Als ich dir die Nachricht mit dem Link per Telegram schickte, wollte ich in #Wahrheit auf folgenden Text aufmerksam machen, nachdem ich bemerkte das unsere Facebook #Freundschaft beendet und unser gemeinsamen Er-innerungen bei Telegram gelöscht waren.

Ich erkenne an das du deiner #Schwester zur Hilfe geeilt warst und du dabei in den Energeiaustausch zwischen ihr und mir geraten und es zu Mißverständnissen kam.

#Bitte verzeih mir. ❤

Stephan Georg Ludwig

„Wie würdest du #Leben, würdest du #Wissen, das dein #Speicher ein #Ordner einer #Speicherplatte ist, die #Internet heißt, auf der #Alles was du bisher #gelöscht hast, in #Wahrheit #ewig für #alle #wieder zu #finden ist?“

Eine Antwort auf „Rolle des Feiglings“

  1. Wir sind nichts als ein Teil der Schöpfung und deshalb Schöpfer.
    Schön ist es alles mit der Hand zu machen, ohne Maschinchen, die meist nur brumm machen.
    Kurs in Wundern mach ich auch soo gerne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.